Die rot-rot-grüne Koalition hat ihre Zukunft bereits hinter sich

Sebastian Czaja , FDP

Sebastian Czaja, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin, zum Landesparteitag der Berliner SPD:

Die rot-rot-grüne Koalition hat ihre Zukunft bereits hinter sich. Nachdem die CDU als größte Oppositionspartei bei ihrem Neuanfang am vergangenen Freitag einen Fehlstart par ex­cel­lence hingelegt hatte, hat sich heute die SPD als größte Regierungspartei gedacht: Was die können, können wir schon lange. 

Wer geglaubt hat, der SPD-Vorsitzende und Regierende Bürgermeister würde bei diesem Parteitag seinen Führungsanspruch in der rot-rot-grünen Koalition anmelden, muss sich bitter enttäuscht sehen. Und von einer Vision für die Stadt kann noch weniger eine Rede sein. Wie ein Buchhalter ist Michael Müller die einzelnen Ressorts durchgegangen und hat – bildlich gesprochen – Erbsen gezählt. Dabei sagte er so oft richtig und wichtig, dass man sich fragt, wie dieser Mann als Regierungschef überhaupt Prioritäten setzen will. Nur in einem lag Müller ganz sicher richtig. Mit Blick auf die Wahl am 18. September sagte er: Das Ergebnis ist Mist! Rot-Rot-Grün kann man durchaus so sehen.“