Berlin wirbt mit Freien Demokraten die Start-up-Gründer aus London an

Berlin wirbt mit Freien Demokraten die Start-up-Gründer aus London an

Sebastian Czaja, Generalsekretär und Spitzenkandidat der FDP Berlin, zur Aktion der Freien Demokraten an die Start-up-Gründer aus London mit dem Ziel: Berlin muss Hauptstadt für Europas Start-Up Unternehmer werden:

„Angesichts des Brexits fordern die Berliner Freien Demokraten vom Senat, endlich die Hürden für Start-Up Unternehmen in Berlin deutlich abzubauen. Berlin muss die neue Heimat werden für alle, die in Europa etwas neues aufbauen wollen. Gerade angesichts des aktuellen Unmuts in der Londoner Szene muss Berlin vorangehen und Bürokratie abbauen, Infrastruktur stärken, Türen öffnen. Wir haben nur einmal die Chance, Hauptstadt der Start-Ups in Europa zu werden. und die ist jetzt. Die wirtschaftspolitischen Aktivitäten des Senats reichten bei weitem nicht, um diese Chance zu ergreifen. In London anwerben ist nicht schlecht, besser wäre es, in Berlin umzubauen. Gerechteres Steuersystem, funktionierendes Wlan, etc. aber besonders: eine Hauptstadt für Start-Ups braucht mehr als einen Flughafen. Unternehmer sollen schnell reinkommen, gut rumkommen und viel weiter kommen. Das geht nur mit wenig Bürokratie und viel Mobilität. Also nicht ohne Tegel.“